Pädagogisches Konzept

Sinn einer Spielgruppe ist es, das Kind in die Lage zu versetzen, erste und regelmäßige Beziehungen zu Erwachsenen und Kindern außerhalb des Elternhauses und der Familie aufzunehmen.

Ziele der Spielgruppe
1. Das Kind wird lernen, andere erwachsene Personen stellvertretend für die Eltern und ohne deren Gegenwart vorübergehend als Bezugsperson anzunehmen.
2. Das Kind wird im Stande sein, die Zuwendung der Bezugsperson mit anderen Kindern zu teilen.
3. Das Kind nimmt Beziehung zu anderen Kindern auf, sowohl im Zweierkontakt, als auch in kleinen Gruppen und entwickelt die Fähigkeit zu Partner- und Rollenverhalten.
4. Das Miteinander in der Spielgruppe vermittelt dem Kind positive Erlebnisse.
5. Das Kind hat die Möglichkeit, auf verschiedene Weise, Konflikte mit anderen Kinder zu lösen.
6. Das Kind wird lernen, Gruppenregeln zu beachten und zu erfüllen.
7. Ein weiteres, wichtiges Ziel einer Spielgruppe ist es, die frühkindliche Entwicklung zu fördern und somit im Bereich Sprach- und Motorikentwicklung den Eltern eine hilfreiche Unterstützung zu sein und sogar im Falle von Auffälligkeiten Hilfestellung zu leisten.
Ziele der Motorikentwicklung
1. Das Kind lernt verschiedene Mal- und Bastelmaterialien und -techniken kennen. Im Umgang damit soll die Freude daran, aber auch die Feinmotorik, gefördert werden.
2. Dem Kind wird die Möglichkeit gegeben, sich viel mit kindgerechtem Material im Freien zu bewegen und zu beschäftigen, um sich auch in der Grobmotorik zu üben.
Ziele der Sprachentwicklung
1. Das Kind wendet die Sprache als Mittel des Ausdruckes an. Es lernt Gefühle, wie Freude, Angst und Kummer zu artikulieren und Billigung und Missbilligung auszudrücken.
2. Das Kind wendet die Sprache als Mittel der Verständigung an und lernt die sprachliche Form der Kontaktaufnahme kennen und anzuwenden.
3. Das Kind lernt die Sprache als Mittel der Handlungsweise zu nutzen, indem es auf z.B. Bitten reagiert oder selbst um Gegenstände, Auskunft oder Unterstützung bittet.
4. Dem Kind soll die Möglichkeit gegeben werden, seinen Wortschatz in Form von Liedern, Fingerspielen, Gedichten, Bilderbuchbetrachtungen usw. zu erweitern.

Hier finden Sie unser Konzept auch zum Download als PDF.